Celkový počet zobrazení stránky

utorok, 31. júla 2012

Call for Applications | Associate-Programm der stiftung neue verantwortung

Die stiftung neue verantwortung in Berlin macht auf die Ausschreibung von folgenden sektorübergreifenden Forschungsprojekten aufmerksam:


| EU Economic Foresight - Trends und Einflussfaktoren europäischer Wettbewerbsfähigkeit

| Deutsche Europapolitik 2013+ Führung und Verantwortung in der Europäischen Union



Der Zeitraum der Projektdurchführung ist von November 2012 bis August 2013. Für die Bearbeitung der Forschungsprojekte werden gegenwärtig praxisbezogene Forschungsgruppen aus jungen Experten zusammengestellt, die sich als “Associates” in einem interdisziplinären und sektorübergreifenden Arbeitsprozess mit den Projektthemen auseinandersetzen.



Das Associate-Programm der stiftung neue verantwortung ist ein exklusives, 10-monatiges Forschungs- und Leadership-Programm. Es richtet sich an junge Führungskräfte (in der Regel bis 37) aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik/Verwaltung und Gesellschaft. Für das Associate-Programm 2012-2013 suchen wir Querdenker und Vordenker, Pioniere und Praktiker, die eine hohe Themenexpertise, kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeiten besitzen, um jenseits konventioneller Denk- und Argumentationsmuster die zentralen Fragen des Projekts zu bearbeiten und die Zukunftsdebatte in Deutschland zu bereichern – von der Problemanalyse über Definition konkreter Handlungsoptionen bis hin zu Konzeption öffentlichkeitswirksamer Veranstaltungen und Publikationen.

Als Mitglied der Forschungsgruppe erhalten alle Associates die professionelle Unterstützung eines modernen Think Tanks durch ein attraktives Portfolio an Ressourcen, Services und ausgewählten Leadership Trainings. Das Associateship kann nebenberuflich wahrgenommen werden.



Der Zeitaufwand für Präsenztermine in Berlin beläuft sich auf insgesamt 5 Sitzungen à ca. 2 Tagen sowie eine eintägige Abschlussveranstaltung. Zwischen den Sitzungen arbeiten die Forschungsteams mittels einer projekteigenen Online-Plattform und Telefonkonferenzen. Der durchschnittliche wöchentliche Zeitaufwand beträgt erfahrungsgemäß maximal 3-5 Stunden. Zudem bieten wir den Associates fakultativ exklusive und kostenlose Leadership-Trainingsprogramme. Ein personalisiertes Curriculum kann individuell zusammengestellt werden.



Kennzeichnend für die Arbeitsweise des Associate-Programms ist eine enge Verzahnung von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik/Verwaltung und Gesellschaft. Das Associate-Programm ist in seiner Form in Deutschland einzigartig und sucht nach einzigartigen Bewerbern.



Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 12. August 2012



Bewerbungsvoraussetzungen für das Associate-Programm sind:


ausgeprägte Expertise im Projektthema;
nachweisbare Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie gesellschaftspolitisches Engagement;
mindestens drei bis fünf Jahre Berufserfahrung;
Bereitschaft, sich als Mitglied einer Forschungsgruppe über einen Zeitraum von zehn Monaten in einer interdisziplinären und sektorübergreifenden Lern- und Arbeitsarchitektur aktiv einzubringen und die Bearbeitung der Fragestellung voranzutreiben;
Bereitschaft zur aktiven Teilnahme am Leadership-Trainingscurriculum sowie Interesse an der eigenen professionellen und persönlichen Weiterentwicklung;
exzellent abgeschlossene Ausbildung;
(idealerweise) Publikationserfahrung;
Interesse am stakeholderorientierten Arbeiten (Öffentlichkeit und relevante Entscheidungsträger)
verbindliche Teilnahme an: Auswahlseminar, Auftaktforum 2012 und allen vier Forschungsgruppensitzungen (Termine siehe Webseite);
Alter zum Zeitpunkt der Bewerbung in der Regel maximal 37 Jahre.



Weiterführende Informationen über die stiftung neue verantwortung und zu weiteren ausgeschriebenen Forschungsprojekten finden sich im Internet unter: www.stiftung-nv.de/Associate-Programm

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Wera Mohns Patten unter wmp@stiftung-nv.de bzw. 030 81 45 03 7885 zur Verfügung.



| Wera M. Patten

| Projektmanagerin Fellow-/Associate-Programm

| stiftung neue verantwortung

| T +49 30 814 503 7885

| F +49 30 814 503 7897

| E wmp@stiftung-nv.de

| www.stiftung-nv.de



| Beisheim Center

| Berliner Freiheit 2

| D-10785 Berlin

Job: Interviews mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbaenden in Bulgarien

Fuer ein Forschungsprojekt zur Europaeisierung von Gewerkschaften und
Arbeitgeberverbaenden in den Laendern der EU-Osterweiterung suchen wir
einen Projektpartner, der im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2012
Interviews mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbaenden in Bulgarien
fuehrt.

Im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung gefoerderten
Forschungsprojekts zEuropaeisierung der Gewerkschaften aus den Staaten
der Osterweiterungoe, das an der Forschungsstelle Osteuropa an der Uni
Bremen koordiniert wird, geht es konkret um folgende Taetigkeiten:

+ Durchfuehrung von mindestens 20 Interviews (darunter mindestens 14
Gewerkschaftsvertreter und 6 Arbeitgebervertreter, Fragebogen +
Leitfaden im Umfang von je ca. einer Stunde) basierend auf
einheitlichen Vorgaben;

+ Transkription und Uebersetzung der Leitfaden-Interviews;

+ Erstellung einer Fallstudie zur Europaeisierung einer in Absprache
mit dem Auftraggeber ausgewaehlten Gewerkschaft, basierend auf
mindestens 10 Interviews mit Gewerkschaftsvertretern und Experten,
Informationsmaterial der Gewerkschaft sowie relevanter
Medienberichterstattung entsprechend der Vorgaben des Projektes.

Hierfuer kann im Rahmen eines Werkvertrages ein Honorar von insgesamt
8.000 Euro angeboten werden. Eine separate Kostenerstattung (etwa fuer
Reisekosten) ist leider nicht moeglich. Es besteht die Moeglichkeit
der Beteiligung an der Auswertung und der Erstellung eigener Analysen.
Das Angebot ist deshalb besonders gedacht fuer Wissenschaftler, die
bereits zum Thema arbeiten, etwa im Rahmen eines Forschungsprojektes
oder einer Promotion.

Voraussetzungen:

+ hervorragende Bulgarischkenntnisse (am Besten Muttersprache);

+ Interesse an wissenschaftlicher Arbeit (auch im Rahmen eines
fortgeschrittenen Studiums) und Erfahrung mit der Durchfuehrung von
Interviews;

+ Grundkenntnisse der wissenschaftlichen Literatur zur Europaeisierung
bzw. der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbaende in Bulgarien.

Interessierte melden sich bitte bis zum 5. August 2012 mit
Motivationsschreiben und Lebenslauf per Email beim Projektleiter:
Heiko Pleines, pleines@uni-bremen.de

ausschreibung projektleitung aa projekt

Beginn: frühestmöglicher Zeitpunkt
Ort: Berlin
Arbeitspensum: Vollzeit
Vertragslaufzeit: 18 Monate

Das  International  Institute  for  Family
Enterprises  (IIFE)  e.V.  besitzt  durch  die
Ausrichtung  von  Unternehmerkongressen  (The
Owners  Forums)  im  arabischen  Raum  ein
internationales  Netzwerk.  Für  führende
Familienunternehmer,  sowie  Investoren,
Akademiker  und  Wissenschaftler  aus  den
Schwerpunktregionen  Deutschland  und
Mittlerer  Osten sind  die  Kongresse  eine
einzigartige  Möglichkeit,  sich  über  ihre
Erfahrungen  sowie  aktuelle,  wissenschaftliche  Forschungen in  einem
intensiven  Dialog
auszutauschen und die Zusammenarbeit von Familienunternehmen in beiden
Regionen zu stärken.

Das Projekt „Unternehmertum als Transformationspartnerschaft“
Der „Arabische Frühling“ rückte nicht nur die politische Situation im
Nahen Osten und Nordafrika ins
Zentrum  der  Aufmerksamkeit,  sondern  auch  die  prekäre
wirtschaftliche  Lage  einer  ganzen
Generation.  Ein  erfolgreicher  Transformationsprozess  muss das
bisher  ungenutzte  Potential  junger
Unternehmer  für  den  Wiederaufbau  und  damit  auch  für  die
Festigung  wirtschaftlicher  und
gesellschaftlicher Strukturen in den Umbruchstaaten nutzen. Mit dem
Projekt „Unternehmertum als
Transformationspartnerschaft“ möchte  das IIFE  e.V.  in Kooperation
mit  dem  Auswärtigen  Amt
Gründer  in  Tunesien  und  Ägypten  durch  den  Austausch  von Wissen
und  Erfahrungen  in  Form  von
Tandem-Partnerschaften  zwischen  etablierten  deutschen
Familienunternehmen  und  arabischen
Start-Up-Firmen  unterstützen.  Die  Jungunternehmer  werden in  der
ersten Projektphase  durch  ein
Expertenkomitee ausgewählt und durchlaufen bis Dezember 2013 drei
weitere Phasen von Coaching-
und Mentoren-Programmen sowie Dokumentation und Evaluation.

Ihre Aufgaben als Projektleiter:
  Personalauswahl und Personalführung
  Projektmanagement
o  Entwicklung von Organisations- und Kommunikationsstrukturen
o  Projektorganisation, -planung, -steuerung
o  Projektstart-, Meilenstein- und Projektabschlussworkshops
o  Kostensteuerung
  Zusammenstellung und Koordination des Auswahlkomitees
  Inhaltliche Analyse der Projektphasen
  Inhaltliche Konzeption und Umsetzung der Coaching Programme
  Interviews mit in- und ausländischer Presse
  Repräsentanz des Projektteams auf Geschäftsreisen im In- und Ausland

Ihre Qualifikation:
  Studium in den Bereichen Wirtschaft, Internationale Beziehungen,
Regionalwissenschaften;
vorzugsweise Erfahrung/ Schwerpunkt Naher Osten, Nordafrika
  Kenntnisse  von Unternehmensgründung und Aufbau, Management,
Herausforderungen an
Start-Ups
  Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement
  Reisebereitschaft
  Sehr gute MS-Office Kenntnisse
  Fließende Deutsch- und Englischkenntnisse, sehr gute
Französischkenntnisse
  optional:
o  Arbeitserfahrung in Ägypten oder Tunesien
o  Kenntnisse der wirtschaftlichen Strukturen in Ägypten und Tunesien
o  Gegenwärtige (politische) Entwicklung und ihre Auswirkungen auf die
Wirtschaft Ägyptens
und Tunesiens

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung
per e-mail bis zum 30.
Juli 2012.

Kontakt:
International Institute for Family Enterprises e.V.
Julia Seiler
Friedrichstraße 58
10117 Berlin

E-Mail: js@iife.de
Telefon: +49 (0)30 609 89 5550

Weitere Informationen entnehmen Sie freundlicherweise unserer Webseite
www.iife.de.

Praktikum: Executive Search-Beratung mit Spezialisierung Mittel- und Osteuropa, Berlin

PRAKTIKUM in einer Executive Search-Beratung mit Spezialisierung
Mittel- und Osteuropa am Standort Berlin

Unser Unternehmen:

Dr. Berndt & Partner GmbH -- Executive Search Eastern Europe ist eine
auf Osteuropaspezialisierte internationale Personalberatung mit Sitz
in Berlin. Seit 1990 besetzen wir Führungspositionen der ersten und
zweiten Ebene in der gesamten Region Eastern Europe (verstanden von
Tschechien bis Russland/ Zentralasien und vom Baltikum bis nach
Bulgarien). Zu unseren Kunden zählen namhafte deutsche Unternehmenmit
Produktions- bzw. Vertriebsniederlassungen in der genannten Region.

Ab August bzw. ab September suchen wir neue Praktikanten, die unser
Team mit viel Engagement und Ehrgeiz unterstützen und dabei Interesse
haben, in alle Aspekte einer internationalen Personalberatung
'hineinzuschnuppern'.

Deine Aufgaben:

-Unterstützung in allgemeinen Aufgaben des operativen
Tagesgeschäfts
im
Unternehmen

-Durchführung von Internet- und Adressrecherchen

-Pflege und Aktualisierung von Kundenkontakten und der internen
Datenbank

-Mitarbeit und Durchführung von Markt- und Kandidatenrecherchen

Dein Profil:

-Student/in an einer Universität oder Fachhochschule in Berlin

-verhandlungssicheres Deutsch und Englisch sowie sehr gute Kenntnisse
in zwei der folgenden osteuropäischen Sprachen: Polnisch,
Tschechisch/Slowakisch, Ungarisch, Rumänisch

-Kenntnisse wirtschaftlicher Zusammenhänge, Interesse an aktuellem
wirtschaftlichen und politischen Geschehen in Osteuropa

-hohe Affinität zu neuen Medien und Beherrschung von
Recherchetechniken

-Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Selbständigkeit,
Flexibilität

Das Praktikum wird vergütet. Nach dem Praktikum besteht die
Möglichkeit als studentische Mitarbeiter/in bei uns weiter zu
arbeiten.

Interessenten werden gebeten, einen aussagekräftigen Lebenslauf sowie
ein Bewerbungsschreiben an Iveta Obrcian zu senden
(i.obrcian@drberndt.de).

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

> Dr. Berndt & Partner GmbH
> Executive Search Eastern Europe

> Rhinstraße 137 A, 10315 Berlin
> Telefon: +49 (0)30 54 99 53 11
> Mobil: +49 (0) 171 817 4990
> Telefax: +49 (0)30 54 99 53 13
>
> eMail:i.obrcian@drberndt.de
> Website: http://www.drberndt.de

CfA: Regionalkoordination (m/w) für Polen und Tschechien Institut für Auslandsbeziehungen, Referat Integration und Medien

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Ausschreibung für Regionalkoordination (m/w) für Polen und Tschechien im Referat Integration und Medien (siehe unten sowie im Anhang) über Ihr Netzwerk verbreiten könnten.
Herzlichen Dank und freundliche Grüße,
Simone Haaf



Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ist die weltweit agierende Einrichtung in Deutschland für Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften und außenkulturpolitische Information. Es will mit seinem Programmbereich Integration und Medien zivilgesellschaftliche Strukturen in Mittel-, Südost- und Osteuropa im Prozess der europäischen Einigung stärken. Dazu unterstützt es unter anderem das kulturelle Leben deutscher Minderheiten, insbesondere durch Projekte in den Bereichen Jugend, Medien, Kultur und Bildung sowie durch die Entsendung von Kulturmanager(inne)n und Redakteur(inne)n.

Wir suchen ab dem 01.10.2012 für die Dauer von bis zu zwei Jahren
eine Regionalkoordination (m/w)
für Polen und Tschechien. Dienstort ist Oppeln/Polen.

Aufgaben:

*  Leitung des Koordinationsbüros
*  Führung der entsandten Mitarbeiter/innen in Polen und Tschechien
*  Beratung von Projektpartnern bei der Antragstellung
*  Eigenverantwortliche Planung und Umsetzung von Impulsprojekten
*  Prüfung von Projektanträgen/-abrechnungen
*  Verwaltung von Projektmitteln, Mitarbeit an der Jahresplanung
*  Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung mit Kultur- und Bildungseinrichtungen
*  Vertretung des ifa gegenüber Organisationen im Land und den Auslandsvertretungen Deutschlands

Voraussetzungen:

*  Hochschulabschluss
*  Erfahrungen im Projektmanagement und in der Personalführung
*  Erfahrungen in Organisationsentwicklung/Veränderungsmanagement sind erwünscht
*  Deutschkenntnisse auf  muttersprachlichem Niveau, sehr gute Kenntnisse der polnischen Sprache
*  Kenntnis der Minderheiten-Situation in Osteuropa

*  Zielorientierte eigenständige Arbeitsweise, Belastbarkeit und Verhandlungsgeschick
*  Bereitschaft zu Dienstreisen

Neben einer angemessenen Vergütung können eine einmalige Umzugspauschale in Höhe von 512.- Euro und ein Mietkostenzuschuss gewährt werden.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online bis zum 19.8.12 unter http://www.ifa.de/ifa/stellen
Für Fragen steht Ihnen Frau Knautz zur Verfügung (0711-2225 198).

Junior-Berater (m/w) Erneuerbare Energien Vietnam JOB-ID: 11036

3200 Euro netto monatlich und 8000 Euro Umzug werden bezahlt

Bewerbung unter:

https://person.giz.de/www/index.php?ac=jobad&id=11036

Tätigkeitsbereich
Mehr als die Hälfte (64%) des Stroms in Vietnam wird aus fossilen
Energieträgern gewonnen, die damit den Großteil der
Kohlenstoffdioxid-Emissionen verursachen. Die Primärenergienachfrage
wird in den Jahren 2000 – 2050 jährlich um 13% steigen. Der weitere
Ausbau fossiler Energieträger (Kohle und Gas) wird starke negative
Auswirkungen auf die Umwelt haben. Aus diesem Grund verfolgt die
vietnamesische Regierung das Ziel, bis zum Jahre 2020 5 % der
Primärenergie durch erneuerbare Energien zu decken. Um die enormen
Potenziale zu nutzen und den Ausbau zu fördern, gründet das Ministry
of Industry and Trade (MoIT) die Renewable Energy Development
Organisation (REDO). Bisher liegen jedoch keine Erfahrungen und Wissen
im systematischen Aufbau von Strukturen zur Förderung von erneuerbaren
Energien vor. Das Projekt unterstützt daher im Auftrag des BMU die
Vorbereitung der Gründung, den Auf- und Ausbau des Leistungsangebotes
und leistet thematische Vorarbeiten zu Technologien, Politikansätzen
und internationalen Abkommen.
Ihre Aufgaben
Sie beraten unseren Partner fachlich bei der Konzipierung und
Umsetzung von Aktivitäten zur Förderung erneuerbarer Energien. Dabei
sind Ihre Kenntnisse bei der Erarbeitung einer Einspeisevergütung für
Biomasse und Biogas gefragt. Weiterhin unterstützen Sie beim Aufbau
und Betrieb eines Informationssystems für erneuerbare Energien beim
Partner. Die Abwicklung von Bedarfserhebungen zu
Personalentwicklungsmassnahmen obliegt Ihnen.  Sie koordinieren die
Durchführung von Schulungsmassnahmen auf lokaler und internationaler
Ebene. Sie unterstützen bei der Organisation von Workshops und
Konferenzen. Sie arbeiten bei den Themen Monitoring und Evaluierung
sowie bei der Berichterstattung an das BMU intensiv mit. Sie sind
mitverantwortlich für die Entwicklung eines neuen Portfolios für
"Erneuerbare Energien" in Vietnam.



Ihr Profil
Basiernd auf einem Hochschulstudium der Energie-, Politik-, Umwelt-
oder Wirtschaftswissenschaften verfügen Sie über erste praktische
Arbeitserfahrungen im Sektor der Erneuerbaren Energien, insbesondere
zum Thema Biomasse oder Biogas. Darüber hinaus haben Sie erste
Arbeitserfahrungen in Asien erwerben können. Erfahrungen aus der
Arbeit in oder mit Bundesministerien sind von Vorteil. Als Teamplayer
zeichnen Sie sich durch ein hohes Maß an Flexibilität aus und gewinnen
durch ihre kommunikative Persönlichkeit. Verhandlungssichere Deutsch-
und Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.


Einsatzzeitraum
Zum schnellstmöglichen Zeitpunkt bis Februar 2015
Unser Angebot
Unser Auftrag ist international, unsere Arbeitsatmosphäre
multikulturell und der interdisziplinäre Austausch macht uns
erfolgreich. Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns
ein Anliegen. Ob es die vielfältigen täglichen Herausforderungen in
einem unserer Partnerländer sind oder die großen
Gestaltungsmöglichkeiten und -spielräume in Ihrer Arbeit – es gibt
Gründe genug, unser motiviertes Team zu verstärken.

Hinweise
Häufige Reisen im Land und in der Region sind erforderlich. Die
Sicherheitslage ist gut. EIne medizinische Versorgung vor Ort ist
gewährleistet. Es sind internationale Schulen (englischsprachig)
vorhanden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen grundsätzlich
nur über unser E-Recruiting-System annehmen und bearbeiten können.
Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, so können Sie gerne die in der
Stellenanzeige angegebene Person ansprechen.

Um innerhalb unseres internen Auswahlprozesses eine Beurteilung Ihrer
vorhandenen Kompetenzen vorzunehmen, möchten wir Sie bitten, bei Ihrer
Online-Bewerbung den Fragebogen zu Ihren Kompetenzen auszufüllen.

Bitte überprüfen Sie nach Ihrer Bewerbung regelmäßig Ihren
Spam/Junk-Ordner in Ihrem Posteingang, da die E-Mails unseres
E-Recruiting Systems von manchen Providern als Spam eingestuft werden.

Wir freuen uns auch über Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre
Bewerbung bis zum 7.  August 2012.

Kontakt:
Gabriele Mueller
++49 - (0)6196 - 79 - 2164

streda, 11. júla 2012

Praktikum im Bereich Int. Politik, Koerber-Stiftung Berlin - Vergütet

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bereich Internationale Politik der Körber-Stiftung vergibt erneut
Praktikumsplätze im Konferenzmanagement für den Zeitraum ab
Februar/März bis August/September 2013.

Anbei finden Sie die Ausschreibung für die Stellen. Wir wären Ihnen
dankbar, wenn Sie sie Ihren Experten zur Kenntnis bringen könnten.

Besten Dank im Voraus,

mit freundlichen Grüßen

Stefan Maetz


Praktikum im Bereich Internationale Politik

Körber-Stiftung, Hauptstadtbüro,

Pariser Platz 4a, 10117 Berlin

Reden ist Handeln: Mit vertraulichen Gesprächen zwischen
außenpolitischen Entscheidungsträgern und Experten engagiert sich die
Körber-Stiftung als unabhängige Institution für eine bessere
internationale Verständigung und ermöglicht einen offenen Austausch
jenseits tagesaktueller Zwänge. Im Mittelpunkt stehen dabei drei
Regionen: der Nahe und Mittlere Osten, Asien sowie Osteuropa.

Unsere Projekte im Bereich Internationale Politik umfassen den
Bergedorfer Gesprächskreis und die Politischen Frühstücke, das
Berliner Forum Außenpolitik sowie den Körber Dialogue Middle East,
das Körber-Netzwerk Außenpolitik und die Munich Young Leaders.

Wir suchen einen Praktikanten (m/w)

im Bereich Konferenzmanagement.

Aufgaben:

- Unterstützung bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung
von Veranstaltungen, insbesondere Übernahme organisatorischer
Aufgaben

- Erstellung und Redaktion schriftlicher Dokumentationen und Berichte

- Rechercheaufgaben

Anforderungen:

- Studium der Geistes- und Sozialwissenschaften, außenpolitisches
Interesse und Vorkenntnisse erforderlich

- Bachelor-Studenten ab dem 4. Semester, Bachelor-Absolventen und
Master-Studenten (keine Master-Absolventen!)

- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen
vorteilhaft

- fundierte EDV-Kenntnisse, insbesondere MS Office; Internetrecherche

- Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen

- Selbstständigkeit, Sorgfalt, Belastbarkeit und Geschick im Umgang
mit hochrangigen Gästen

Beginn: 01.02.2013

Dauer: 6 Monate

Entgelt: 360,- EUR pro Monat

Bewerbungsschluss: 17.08.2012

Erforderliche Unterlagen: Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse
(Universitäts- und Arbeitszeugnisse), Angaben zum bevorzugten
Praktikumsbeginn (ausschließlich per E-Mail und in Form eines PDF-
Dokuments).

Website:
www.koerber-stiftung.de/internationale-p olitik<http://www.koerber-
stiftung.de/in ternationale-politik>

Kontaktperson: Herr Stefan Maetz
(maetz@koerber-stiftung.de
<mailto:maetz@koerber-stiftung.de>)

Stefan Maetz
Körber-Stiftung / Körber Foundation
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
Phone +49 30 20 62 67-61
Fax +49 30 20 62 67-67
maetz@koerber-stiftung.de<

mailto:maetz@koerber-stiftung.de>

www.koerber-network.org<http://www.koerb er-network.org/>
www.munich-young-leaders.org<http://www. munich-young-leaders.org/>

piatok, 6. júla 2012

Praktikant (m/w) im Sektorvorhaben „Nahrungsmittelhilfe und Ernährungssicherung“ (GIZ, Berlin)

Deutschland, Berlin
Praktikant (m/w) im Sektorvorhaben „Nahrungsmittelhilfe und Ernährungssicherung“
JOB-ID: 9518
Tätigkeitsbereich
Die Nahrungsmittelpreiskrise im Jahr 2008 hat deutlich gemacht, dass besonders in fragilen Staaten und bei armen Bevölkerungsgruppen die Menschen schnell an ihre Existenzgrenzen kommen und eine akute Ernährungsgefährdung unmittelbar eintreten kann, wenn sich die Lebensumstände stark verändern. Die internationale Finanzkrise und die Energiepreiskrise haben die angespannte Nahrungsmittelsituation in vielen Ländern zusätzlich verschärft.

Das Sektorvorhaben „Nahrungsmittelhilfe und Ernährungssicherung“ wurde als Reaktion auf diese Krisen geschaffen. Der Arbeitsschwerpunkt des Vorhabens liegt in der Beratung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bei der konzeptionellen Weiterentwicklung sowie der internationalen Positionierung der Themen Nahrungsmittelhilfe und Ernährungssicherung unter den besonderen Bedingungen und Herausforderungen von Krisen, Konflikten und Naturkatastrophen.
Ihre Aufgaben
Zu Ihren Aufgaben zählen themenbezogene Literaturrecherchen und deren Analyse, die Vorbereitung von Stellungnahmen und Präsentationen, die Vor- und Nachbereitung von Teamsitzungen, Workshops und anderen Veranstaltungen sowie die Unterstützung des Teams im Bereich Wissensmanagement.
Ihr Profil
Sie verfügen mindestens über ein abgeschlossenes Grundstudium im Bereich Ernährungswissenschaften, Agrar-, Politik- oder Sozialwissenschaften oder einem verwandten Studiengang und haben erste Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit. Kenntnisse in Fragestellungen der Ernährungssicherung sind wünschenswert. Sie verfügen über hervorragende Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und haben große Freude an der Formulierung und Überarbeitung von Texten. Ihre IT-Kenntnisse (Word, Excel, PowerPoint) sind überdurchschnittlich. Darüber hinaus sollten Sie ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Teamgeist, Flexibilität und Engagement mitbringen. Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung, dass Ihr Anschreiben die Länge von 250 Wörtern nicht überschreiten sollte. Das Praktikum ist zunächst auf zwei Monate befristet. Eine Verlängerung auf bis zu 6 Monate ist ggf. möglich.
Einsatzzeitraum
01.08.2012 - 30.09.2012
Unser Angebot
Die Praktikantenvergütung beträgt € 950,- (brutto) pro Monat.
Hinweise
Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Herr Christian Fastenrath (+49 30 408190 250) zur Verfügung.
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 15.07.2012. Bewerbungen über www.giz.de . Ein Auswahlgespräch findet voraussichtlich zwischen dem 23. und 25. Juli in Berlin statt.


________________________________
Deutsche Gesellschaft fuer Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH;
Sitz der Gesellschaft Bonn und Eschborn/Registered offices Bonn and Eschborn, Germany;
Registergericht/Registered at Amtsgericht Bonn, Germany; Eintragungs-Nr./Registration no. HRB 18384 und/and Amtsgericht Frankfurt am Main, Germany; Eintragungs-Nr./Registration no. HRB 12394;
USt-IdNr./VAT ID no. DE 113891176;
Vorsitzender des Aufsichtsrats/Chairman of the Supervisory Board: Hans-Juergen Beerfeltz, Staatssekretaer/State Secretary;
Vorstandssprecherin/Chair of the Management Board: Tanja Goenner; Vorstand/Management Board: Dr. Christoph Beier (Stellvertretender Vorstandssprecher/Vice-Chair of the Management Board), Tom Paetz, Dr. Hans-Joachim Preuss, Cornelia Richter

štvrtok, 5. júla 2012

Job: Faire Mobilitaet - Beratung und Projektassistenz, Muenchen

1. Für die Münchner Beratungsstelle im Projekt 'Faire Mobilität' wird
ein/e Berater/in mit sehr guten deutschen und rumänischen oder
bulgarischen Sprachkenntnissen gesucht.

Bewerbungsschluss ist der 23. Juli.

2. Für das Münchner Infozentrum Migration und Arbeit bei der AWO in
München wird eine Projektassistenz mit guten deutschen und
rumänischen oder bulgarischen Sprachkenntnissen gesucht.

Bewerbungsschluss ist der 13. Juli.

Weitere Einzelheiten entnehmt, bitte den unten beigefügten
Stellenanzeigen.

Mit freundlichen Grüßen

Sylwia Timm


Wir engagieren uns seit annähernd 60 Jahren für die Sicherung von
zukunftsfähigen Arbeitsplätzen durch Qualifizierung und Vermittlung.
Als zertifizierter Träger nach der DIN EN ISO 9001:2008 sind unsere
bundesweit 23 Geschäftsstellen durch ihre Verankerung in den Regionen
der kompetente Partner für Arbeitnehmer, Unternehmen, öffentliche
Institutionen und Kommunen in der regionalen Arbeitsmarktpolitik.

Wir suchen für das aus Mitteln des ESF und des BMAS finanzierte
Projekt

'Faire Mobilität - Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und
aktiv' - in Kooperation mit dem DGB-Bundesvorstand, der DGB Region
München und der Arbeiterwohlfahrt München " in München eine/n
Berater/in mit sehr guten deutschen und rumänischen oder bulgarischen
Sprachkenntnissen

Ihre wesentlichen Aufgaben sind:

* Erstinformation und -beratung für in Deutschland tätige
Beschäftigte

aus Mittel- und Osteuropa im Zusammenhang mit

der grenzüberschreitenden Erbringung von Dienstleistungen

(EU-Dienstleistungsrichtlinie)

* Erstinformation und -beratung für in Deutschland tätige

Wanderarbeitnehmer/innen und Selbständige mit unklarem

Arbeitsstatus

* Aufsuchende Beratung der genannten Arbeitnehmerinnen

und Arbeitnehmern

* Konzeptionierung, Auswertung und Dokumentation der
Beratungsleistungen

* Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften und anderen
Beratungseinrichtungen,

die im Themenfeld aktiv sind

Ihre räuml iche Orientierung ist die bayrische Landeshauptstadt.

Ihre Beratungsthemen sind vor allem:

* arbeitsrechtliche Fragen wie z.B. Lohn, Kündigung, Urlaub,

Arbeitszeiten, Überstunden

* sozialrechtliche Fragen wie z.B. Kranken- und Pflegeversicherung,

Rentenversicherung

* mit der Arbeitnehmerfreizügigkeit, Dienstleistungs- und
Niederlassungsfreiheit

zusammenhängende ausländerrechtliche

Fragen wie z.B. Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisrecht

Als Einstellungsvoraussetzung werden neben den oben genannten

Sprachkenntnissen erwartet:

* fundierte Kenntnisse in den o.g. Beratungsthemen

* ein abgeschlossenes Studium der Rechts- bzw. Sozialwissenschaften

* Beratungserfahrungen

* Teamfähigkeit/Belastbarkeit

Es erwartet Sie eine interessante und vielseit ige Tätigkeit. Die
nach TVöD 12  eingruppierte Stelle ist bis zum 30.06.2014 (Ende des
Förderzeitraums) befristet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit dem frühestmöglichen
Eintrittstermin bis spätestens zum 23. Juli 2012 an

bfw-Unternehmen für Bildung
Berufsfortbildungswerk
Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw)
bfw - Unternehmen für Bildung
Frau Angela Kusenberg
Schimmelbuschstr.55, 40699 Erkrath
E-Mail: kusenberg.angela@bfw.de


Stellenausschreibung

Im Informationszentrum Migration und Arbeit ist eine Stelle als
Projektassistenz im Umfang  von 50% (19,5 Std. pro Woche) befristet
bis 31.05.2014 zu besetzen. Träger des  Informationszentrums sind
die Beratungsdienste der Arbeiterwohlfahrt München  gemeinnützige
GmbH.

Das Informationszentrum Migration und Arbeit ist ein
Beratungsprojekt, das die Situation von  Migrantinnen und Migranten
aus Bulgarien und Rumänien auf dem Münchner Arbeitsmarkt zum
Gegenstand hat. In enger Kooperation mit dem DGB-Bundes-Projekt:
'Faire Mobilität - Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und
aktiv' sollen konkrete Problemlagen  identifiziert, abgebaut und
Strategien entwickelt werden, damit Arbeitnehmerrechte auch mobilen
Arbeitnehmer/innen aus den mittel- und osteuropäischen EU-Staaten
nicht verwehrt  werden.

Aufgaben der Projektassistenz im Infozentrum Migration und Arbeit

* Erledigung sämtlicher anfallenden Verwaltungsarbeiten

* Dokumentation, Berichtswesen und Statistik der laufenden
Beratungstätigkeit

* Entwicklung von Informationsmaterialien und Öffentlichkeitsarbeit

* Organisation von Informationsveranstaltungen zusammen mit dem DGB
zu
arbeitsund

sozialrechtlichen Themen

* Vernetzung mit anderen Behörden, Institutionen und Organisationen
sowie

Teilnahme und Mitarbeit an Arbeitskreisen und Gremien in Vertretung
des
Trägers

und Absprache mit der Fachbereichsleitung

* Beratung im Themenfeld Arbeit bei Abwesenheit der Projektleitung

* Zusammenarbeit mit der Fachaufsicht des Fachdienstes Migration und
Integration

Anforderungen

* Wünschenswert wäre eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
bzw.

fundierte Kenntnisse im Verwaltungsbereich, gerne auch ein
abgeschlossenes

Studium in Sozialer Arbeit oder Interkultureller Kommunikation

* Kenntnisse in Verwaltungsabläufen

* Gute Kenntnisse in der Anwendung gängiger Office-Programme (Word,
Excel,

Power-Point)

* Kenntnisse und Erfahrungen in der Projektarbeit

* Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit

* Sorgfältige Arbeitsweise und sehr gute Deutschkenntnisse

* Gerne Migrationshintergrund

* Gute Sprachkenntnisse in Rumänisch oder Bulgarisch

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte bis 13.07.2012 an:

Beratungsdienste der Arbeiterwohlfahrt München gGmbH

z.H. Uwe Sonntag

Goethestraße 53

80336 München

E-Mail: uwe.Sonntag@awo-muenchen.de

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche Hilfskraft im International Office/ Universität Bonn

im International Office der Universität Bonn wird eine Wissenschaftliche Hilfskraftstelle mit Schwerpunkt Publikationen/ Internet neu besetzt. Alle Informationen finden Sie hier: http://www.hrz.uni-bonn.de/x-tra/stellenangebote
Wir freuen uns sehr über qualifizerte Bewerber/innen! Herzlichen Dank!

Viele Grüße,
Ulrike Kind



-------------------------------------------------------------------------------------------------
Ulrike Kind
Stellvertretende Leiterin / Deputy Director

Dezernat 6 - Internationale Angelegenheiten / International Office
Universität Bonn / University of Bonn
Poppelsdorfer Allee 102
53115 Bonn
Tel: +49-228-734823
Fax: +49-228-735891
E-Mail: kind@uni-bonn.de
www.internationales.uni-bonn.de

Stellenausschreibung am WZB - Part time

Das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) sucht für 
den Schwerpunkt Zivilgesellschaft, Konflikte und Demokratie, Abteilung 
Transnationale Konflikte und Internationale Institutionen (Direktor: 
Prof. Dr. Michael Zürn) in Kooperation mit dem Rule of Law Center 
(Geschäftsführender Leiter: Prof. Dr. Mattias Kumm) eine/n 
wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Die Anstellung erfolgt zum 1. August 2012 bis zum 31. Dezember 2012 
mit einer Arbeitszeit von 19,5 Wochenstunden. Die Stelle ist im 
Projekt 'Constitutionalism Unbound: Developing Triangulation for 
International Relations' (Leitung: Prof. Dr. Mattias Kumm und Prof. 
Dr. Michael Zürn) angesiedelt. Die Möglichkeit zur Promotion ist 
gegeben.

In dem Projekt geht es um die interdisziplinäre Analyse des Wandels 
von globalisierten zu konstitutionalisierten internationalen 
Beziehungen. Eine ausführliche Prrojektbeschreibung finden Sie unter: 
http://www.wzb.eu/de/forschung/zivilgesellschaft-konflikte-demokratie/internationale-institutionen/projekte/constitutionalism-unbou

Die zentrale Aufgabe des Stelleninhabers bzw. der Stelleninhaberin ist 
die Erstellung eines Literaturberichts zum Thema 'Konstitutionalismus 
jenseits des Nationalstaates'.

Voraussetzungen sind ein sehr gut abgeschlossenes Studium der Rechts-, 
Politik- oder Sozialwissenschaften, ausgewiesene Theoriekenntnis des 
Rechts und des Internationalen Rechts, Kenntnis der Theorien der 
Internationalen Beziehungen sowie der Entscheidungsprozesse 
internationaler Institutionen, ausgezeichnetes schriftliches und 
mündliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch sowie 
Teamfähigkeit.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Frauen 
und Personen mit Migrationshintergrund werden ausdrücklich zur 
Bewerbung aufgefordert.

Die Vergütung erfolgt nach TVöD 13.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, CV, 
Publikationsliste und relevante Zeugnisse) werden bis zum 16.Juli 2012 
per Email erbeten an:

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH
Benjamin Faude
Reichpietschufer 50, 10785 Berlin
benjamin.faude@wzb.eu

Bitte senden Sie keine Originaldokumente, da eine Rücksendung der 
Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt.


--
Lisbeth Zimmermann

EXC 243: Die Herausbildung normativer Ordnungen/ Formation of
Normative Orders (Goethe-Universität Frankfurt)
lisbeth.zimmermann@normativeorders.net
http://www.normativeorders.net

JOB: Corporate Social Responsibility (CSR) Manager, Trans Adriatic Pipeline (TAP) AG, Baar, Switzerland, Apply by 29th July



Trans Adriatic Pipeline (TAP) AG


Location: Baar, Switzerland


Apply by: 29 Jul 2012

http://www.devnetjobs.org/JobDescription.aspx?Job_Id=9644

Function: Corporate Social Responsibility (CSR) Manager

Reporting to: External Affairs Director

Subordinates: None

Place of work: Baar, Switzerland (20% overseas)



The Trans Adriatic Pipeline (TAP) AG is a proposed pipeline project that
aims to support Europe in its strategic goal of securing further gas supply.
It is owned by the three energy companies EGL, Statoil and E.ON Ruhrgas.

For TAP's headquarter in Baar we are looking to engage a CSR Manager in our
External Affairs Depart-ment to develop the Company's Corporate Social
Responsibility (CSR) strategy, and in particular, the Social and
Environmental Investment Programmes (SEIP) and Human Rights Impact
Assessment (HRIA).

Main tasks and duties:

*    Advise EA Director & TAP Management on relevant CSR issues, risks
and develop recommend strategy and activities

*    Develop and implement a 'best in class' CSR strategy for the Company
together with the TSPs including Local Content and potential Human Rights
projects, ensuring coordination with HQ in Baar, Country Managers, relevant
discipline teams in TAP

*    Develop a Social & Environmental Investment strategy and implement
relevant projects in coor-dination with Country Managers - including
coordination with relevant teams

*    Develop a suitable monitoring system for all CSR, SEIP and HRIA that
is compliant with interna-tional requirements

*    Support, full compliance with CSR objectives of any related
activities such as ESIA, stakeholder engagement and Land Easement

*    Acquisition with the view to ensuring full compliance with EBRD
Performance Requirements

*    Ensure effective coordination together on all CSR issues with TAP
Country Managers, TSPs and HQ Baar, relevant authorities, organisations and
NGOs at national and international level. In par-ticular, ensure close
cooperation with the stakeholder manager

*    Develop, maintain and enhance TAP Management System and governing
documents related to CSR activities

*    Prepare, develop and implement a schedule of audits and reviews for
TAPs CSR activities
*    Support and cooperate with other TAP activities and disciplines as
required including High level Permits such HGAs
*    Use existing contacts and networks to arrange relevant meetings for
the Company including preparation of briefing papers, minutes of meetings
and position papers on CSR matters
*    Produce regular (weekly and monthly) reports on progress relevant to
External Affairs activities

Complete details at:
http://www.devnetjobs.org/JobDescription.aspx?Job_Id=9644

Main requirements:
  • University degree or higher education
  • Extensive experience (8 - 10 years) and proven track record in developing and implementing HRIA, CSR and SEI programmes capable of providing strategic direction and oversight in all three areas
  • Direct experience in managing implementing development and HRIA programmes with international NGOs, multi-lateral development agencies, development banks or major corporations
  • Thorough understanding of social and environmental development issues – ideally in the countries of Italy, Albania and Greece.
  • Proven track record of engaging with NGOs (national and international), government bodies, think tanks, multi lateral agencies, etc in the field of development programmes and HRIAs.
  • Proven track record of designing large scale and multi-country Social and Environmental Investment programmes
  • Proven track record of implementing, monitoring and evaluating Social and Environmental Investment programmes
  • Proven track record of ‘gearing-up’ funding with other IFIs and development banks and / or agencies (e.g. IFC, World Bank, ERD, EIB, UN agencies, etc)
  • Experience of managing sub-contractors for the implementation of HRIA and Social and Environmental Investment programmes
  • Experience of managing small teams in remote locations, ideally in Italy, Albania or Greece
  • Expertise in Lobbying and communication strategies respectively (internal and external)
  • Proficient in drafting policy position papers and policy analyses
  • Experience in working in multinational environment
  • Ability to perform tasks quickly and within tight timeframes
  • Accuracy important when preparing and delivering briefing papers
  • Good inter-personal relationships within a matrix organisation
  • Strong preference for team work
  • Fluent in business English (both written and spoken)
  • Additional knowledge of German, Italian or Greek languages desirable


Best regards,

Jessica Matthews

Outreach Coordinator

DevNetJobs.org

<http://www.devnetjobs.org/> www.DevNetJobs.org

Bezahltes Praktikum - Praktikum: Konzeption Homepage International Office ASH Berlin

Praktikum: Konzeption und Weiterentwicklung der Homepage des International Office der Alice Salomon Hochschule Berlin


Für die Zeit vom 01.09. bis 30.11.2012 suchen wir eine/n Praktikant/in für die Mitarbeit im International Office der Alice Salomon Hochschule Berlin.
Wir wünschen uns eine/n motivierte Student/in mit guten Kommunikationsfähigkeiten und viel Spaß am Konzipieren!

Der Aufgabenbereich umfasst:
· Entwicklung eines Konzepts zur Weiterentwicklung und Neugestaltung der Homepage des International Office
· Anpassung und Aufbereitung bestehender Inhalte, Einpflegen mit Hilfe des TYPO3 – CMSSystems
· Inhaltliche und redaktionelle Arbeit, Anpassung der Inhalte an unsere Zielgruppen
· Recherchetätigkeit

Anforderungen:
· Interesse an Themen im International Office, insbesondere der Mobilität der Studierenden ins Ausland und Internationaler Studierender an unsere Hochschule in Berlin
· Zuverlässigkeit und Engagement
· Selbstständigkeit in der Gestaltung der übernommenen Arbeitsbereiche
· Kommunikationsfähigkeit und Genauigkeit
· Teamfähigkeit, Flexibilität
· Gute Kenntnisse der englischen Sprache
· Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
· Kenntnisse in der Bearbeitung von Websites und speziell mit TYPO3 hilfreich.

Was wir bieten:
· Die Chance, schnell Verantwortung zu übernehmen
· Freiräume für eigene Ideen und Kreativität
· Mitarbeit in einem engagierten, netten Team

Vorgesehen ist eine Tätigkeit von ca. 20 Stunden pro Woche – flexibel gestaltet.
Sie können sich mit einem Anschreiben und tabellarischem Lebenslauf bis zum 15.8. bewerben. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an:
International Office
z. Hd. Frau Irene Gropp
Alice-Salomon Hochschule
Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin
oder im PDF-Format via Mail an: gropp@ash-berlin.eu
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Praktikumsbeginn: 1.9.2012
Praktikumsdauer: 3 Monate
Entlohnung für den gesamten Zeitraum: 900 Euro

Stellenausschreibung GIZ: Friedensfachkraft im Bereich Gewalt- und Kriminalitätsprävention in Burundi

Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen.
Mit der Entsendung von qualifizierten Fachkräften als Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer leistet die GIZ einen Beitrag zur dauerhaften Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen vor Ort.

Wir suchen für den Standort Bujumbura in Burundi für einen Einsatz als Friedensfachkraft eine/n
Friedensfachkraft im Bereich Gewalt- und Kriminalitätsprävention auf lokaler Ebene - 9855
Geistes-, Sozialwissenschaftler/in, Friedensfachkraft JOB-ID: 9855-BI-ZF

Tätigkeitsbereich
Die Fachkraft berät die Stadtverwaltung bei der Entwicklung und Umsetzung einer lokalen Strategie der Gewalt- und Kriminalitätsprävention. Dabei arbeitet sie hauptsächlich mit dem vorhandenen Projektteam der Stadtverwaltung sowie mit Vertreter/innen der lokalen Gemeinden zusammen. Kooperationspartner des Projekts ist das Programm "Safer Cities" von ONU-Habitat, weitere Partner sind die Belgische Kooperation sowie das Polizeiprogramm der GIZ. Ziel ist es, durch die Verbesserung der Kooperation von lokaler Verwaltung, lokaler Polizei und Bevölkerung, die Sicherheitslage in den entsprechenden Gemeinden zu verbessern, was dann wiederum zur Verbesserung der lokalen Sicherheitssituation beitragen soll. Mit 10% ihrer Arbeitszeit soll die Fachkraft andere Partnerorganisationen fachlich beraten.

Ihre Aufgaben
•    Beratung und Kapazitätenstärkung des Projektteams der Stadtverwaltung im Bereich Projektmanagement einschließlich Monitoring und Evaluierung
•    Konzeption und Umsetzung von Trainings in Methoden gewaltfreier Konfliktbearbeitung insbesondere an der Basis
•    Beratung bei der Konzeption und Umsetzung von Strategien zur Gewaltprävention auf lokaler Ebene
•    Vernetzung unterschiedlicher Akteure auf lokaler Ebene, vor allem aus der Zivilgesellschaft
•    Moderation partizipativer Prozesse

Ihr Profil
Diese Qualifikationen bringen Sie mit
•    Geistes- oder Sozialwissenschaftler/in
•    Erfahrungen im Bereich Projektmanagement einschließlich Monitoring und Evaluation
•    Kenntnisse im Bereich gewaltfreie Konfliktbearbeitung
•    Arbeitserfahrung in einem Entwicklungsland, vorzugsweise im postkonfliktiven Kontext in Afrika
•    Sehr gute Französisch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Folgende Kompetenzen runden Ihr Profil ab
•    Erfahrungen in der Entwicklung gewaltpräventiver Konzepte auf lokaler Ebene
•    Kenntnisse partizipativer Methoden und Trainingserfahrung
•    Teamfähigkeit und hervorragende Fähigkeit zur Kommunikation
•    Pädagogische und Moderationserfahrungen
•    Führerschein Klasse 3

Einsatzzeitraum
2 Jahre

Standortinformationen
•    Wohnort: Bujumbura
•    Klima: Tropisch, Durchschnittstemperaturen: 18°C (Nacht) 30°C (Tag), Trockenzeit: Juni-September
•    Gesundheitsversorgung: Gute Basisversorgung und Behandlung der üblichen Tropenkrankheiten vor Ort
•    Einkaufsmöglichkeiten: Reiches Angebot an frischen lokalen Lebensmitteln, ausreichende Auswahl an Importartikeln
•    Erreichbarkeit: Täglich internationale Flugverbindungen, Busse innerhalb des Landes und in die Nachbarländer
•    Schulsituation: Internationale belgische und Französische Schule
•    Sonstiges: Beschaffungskriminalität, Sicherheitslage im Wohnquartier gut

Rahmenbedingungen
Unser Angebot
Wir bieten Ihnen eine Mitarbeit in einer innovativen, weltweit tätigen entwicklungspolitischen Institution. Ihre Kompetenzen sind in einem interdisziplinären Team vor Ort gefragt. Der Entwicklungsdienst der GIZ bietet ein umfangreiches Leistungspaket. Dazu gehört auch die gezielte fachliche und persönliche Vorbereitung. Ihre Vertragslaufzeit beträgt mindestens 2 Jahre mit der Option der Verlängerung.
Informationen zu Voraussetzungen und Leistungen des Entwicklungsdienstes der GIZ

Hinweise
Bevor Sie den Bewerbungsvorgang starten, lesen Sie bitte die Hinweise zum Bewerbungsverfahren.
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Kontakt
Frau Petra Feih
Tel.: 0228 / 4460 1096
Email: Petra.Feih@giz.de
Stellenmarkt: www.giz.de